Der Dachziegel

Bereits 2500 Jahre v. Chr. wurden in Griechenland Dachdeckungen aus gebranntem Ton verwendet. Die durch die römische Baukunst weiterentwickelte Technik der Leistenziegel, hergestellt aus Erde, Lehm und Wasser, brachte den Dachziegel auch nach Mitteleuropa und prägte seitdem die Baukultur und das Aussehen der Städte und Dörfer.

Die in der heutigen Zeit verwendeten Falzziegel sind eine direkte technische Weiterentwicklung der römischen Leistenziegel. Durch die Überdeckung der zwischen den Ziegeln entstehende Fugen durch Verfalzung der einzelnen Elemente wird eine absolut wasserdichte Dachabdichtung erzielt.

Herstellung:

Dachziegel werden aus einer Mischung aus Ton und Lehm (Löß) in speziellen Verfahren geformt und anschließend bei einer Temperatur von 900° Celsius gebrannt. Man spricht von einem Strangpressverfahren wenn die Rohmasse durch Formen gepresst wird, wohingegen beim Pressverfahren die Rohmasse ähnlich einem Stanzverfahren gepresst wird.

Aufgrund der unterschiedlich verwendeten Tonsorten der einzelnen Ziegeleien (Ziegelhersteller) erhalten die Dachziegel ihr unterschiedliches Aussehen. Durch die Zugabe von Engobe erhalten die Ziegel verschiedene Farbtöne und –muster. (rotbraun bis schwarz). Weitere Farbtöne werden mit Glasuren erreicht, die schon auf den gebrannten Ziegel aufgebracht und bei hoher Temperatur eingebrannt werden. Hierdurch wird die Witterungsbeständigkeit des Ziegels weiter erhöht.

Reine Tonziegel die sehr oft bei der Sanierung denkmalgeschützter Bauten verwendet werden, werde bei einer Temperatur von ca. 1200° Celsius gebrannt, und sind leichter als der Standardziegel. Engobe = mit Metall-Oxiden (Kupfer-, Eisen-, Chrom-, Zinnoxid) eingefärbte Tonschlämme.

Arten:

Dachziegel werden nach der Art und Technik ihrer Herstellung in Strangdachziegel und Pressdachziegel unterschiede.

Strangdachziegel:

Falzlos: Hohlpfannenziegel, Biberschwanz
Seitlicher Falz: Strangfalzziegel

Pressdachziegel:

Falzlos: Mönch & Nonne, Krempziegel
Zweiseitiger Falz: Falzziegel, Flachdachziegel
Verschiebeziegel, Großflächenziegel

Technische Daten:

  • Rohdichte ca. 1800 kg/m3
  • Recycelbar ja
  • Geringe Ausdehnung bei Temperaturänderungen
  • Frostbeständigkeit
  • Farbbeständige Oberfläche
  • Diffusionsoffen (nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder ab)